Hotels/Pensionen

Hotels und Pensionen in Briedel

Hier bleiben keine Wünsche offen!
Erleben Sie einen rundum entspannten
Urlaub im romantischen Weinort Briedel

Weiterlesen ....

Ferienwohnungen

Ferienwohnungen in Briedel

Fühlen Sie sich ganz wie Zuhause!
Für Individualisten, Familien und Gruppen
wählen Sie Ihre FeWo für einen entspannten Urlaub.

Weiterlesen...

Gästezimmer

Gästezimmer in Briedel

Erleben Sie die herzliche Gastfreundschaft
der Briedeler und buchen z.B. einen Urlaub auf dem Winzerhof

Weiterlesen.....

Corona-Sicherheits-Beschränkungen

csm luftaufnahme philipp bohn gekauft corona 10x5 dc7f543c51Aufgrund der Corona-Pandemie müssen dieses Jahr leider viele beliebte Veranstaltungen abgesagt werden.

Liebe Wanderer, liebe Naturfreunde, liebe Sportler,

Um Begegnungsverkehr auf den schmalen Pfaden in der Briedeler Schweiz zu begrenzen und um die Einhaltung der Abstandsregelungen zu ermöglichen,  bitten wir Sie, den Rundweg des Seitensprung nur im Uhrzeigersinne zu begehen.

Der "Seitensprung Briedeler Schweiz" ist teilweise durch Bauarbeiten unterbrochen. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Bitte nutzen Sie zur Rückkehr ins Dorf die Römerstraße. Der Zugang zur Hindenburglay und weiter nach Zell-Beient ist bedingt möglich.

Vielen Dank für Ihre Rücksichtnahme.
Gemeindeverwaltung Briedel

 

Bitte hier klicken für wichtige Corona-Informationen im Zeller Land.
Foto: Philipp Bohn

Weingut Walter
 
Weingut Walter

 

Der Ort zum Genießen - Ein Ort für Genießer

 

 

 

 

Familie Gerrit2 Hand Keller Moseltal Schiefergestein Terrasse-Weinbistro Weinbistro-innen Weinbistro-Weingut-Walter WeinbistromitTerrasse Weingalerie

Seit 1568 lebt unsere Familie von und mit dem Wein. Eine Tradition, auf die wir stolz sind und der wir uns verpflichtet fühlen. Wein bedeutet für uns in erster Linie Genuss und Lebensfreude Lassen Sie uns versuchen, dies an Sie weiterzugeben.

Wir als kleines Familienweingut haben alle Schrauben zur Optimierung der Weinqualität selbst in der Hand. Angefangen mit einem niedrigen Anschnittsniveau der Reben, über das Entfernen überschüssiger Triebe, das Entblättern der Traubenzone per Hand, bis hin zur grünen Lese im Herbst.

Der Durchschnittsertrag liegt in unserem Weingut bei circa 70 hl/ha und ist somit 40 % niedriger als die erlaubte Obergrenze. Dies alles hilft uns, intensive, ausdrucksstarke, einfach leckere Weine erzeugen zu können.

Der Großteil unserer Weinreben wird in Weinbergen mit einer Steigung von bis zu 55° kultiviert. In Kombination mit den Schieferböden bildet dies den Grundstein für unverwechselbare, elegante und charakterstarke Rieslinge. Die Wärmespeicherfähigkeit des Schiefers ist hierbei ein einzigartiges Phänomen. Die aufgenommene Sonnenenergie kann den Reben in der Nacht oder in kälteren Stunden wieder abgegeben werden.

Hinzu kommt eine große Artenvielfalt an Pflanzen und Lebewesen in unseren Weinbergen. Je reicher und vielfältiger das Leben dort ist, desto gesünder und widerstandsfähiger wächst auch die Rebe heran. Deshalb behandeln wir unsere Böden sehr schonend: Wir düngen ausschließlich mit Kompost, Stroh und anderem organischem Material und erhöhen dadurch die Bodenfruchtbarkeit.

Auch die Begrünung des Bodens mit Wildkräutern fördert die Pflanzenvielfalt im Weinberg. Diese Pflanzen liefern Nährstoffe für unsere Reben und sie vermindern die Anfälligkeit der Monokultur Rebe für Schädlinge und Krankheiten. Die Natur hilft sich selbst, wenn das Gleichgewicht von Nützlingen und Schädlingen stimmt.

Ein guter Wein erfordert Leidenschaft, Liebe zum Detail und Zeit: Bewusst besinnen wir uns auf bewährte Methoden und Traditionelles, ohne Fortschrittliches außer Acht zu lassen.

Etwa beim Ganztraubentransport der Trauben in Einheitsbehältern während der Lese, dem Verarbeiten der Trauben mittels Schwerkraft und somit ein Verzicht auf Pumpen, durch eine schonende und lange Pressung bei niedrigem Druck und die Vorklärung durch natürliches Absitzen. Daran anschließend folgt eine langsame Gärung mit den eigenen Hefen der Trauben im Edelstahltank. So erhalten wir den Lagencharakter und die Individualität der einzelnen Parzellen. Zudem verzichten wir auf jegliche Behandlung der Jungweine mittels chemischer Zusatzstoffe.

Wir freuen uns, wenn Sie einen Teil unseres Handelns und Denkens in den Weinen schmecken.

 

 

Drucken E-Mail